eLearning an der HHU Düsseldorf

Impressum und Datenschutz

ILIAS ist die zentrale Lernplattform der Heinrich Heine Universität Düsseldorf
Datenschutzhinweise zu ILIAS
 
Mit diesen Datenschutzhinweisen kommt die Universität Düsseldorf für die oben genannte Verarbeitung personenbezogener Daten ihrer Informationspflicht gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) nach.
Ergänzende Informationen sind der Datenschutzerklärung der HHU zu entnehmen (https://www.uni-duesseldorf.de/home/footer/datenschutz.html).
 
1        Kontaktdaten
Verantwortlich für die Verarbeitung ist die Universität Düsseldorf, eine vom Land NRW getragene, rechtsfähige Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Sie wird durch die Rektorin Prof. Dr. Anja Steinbeck vertreten.
 
1.1       Kontaktdaten des Verantwortlichen
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Rektorin Prof. Dr. Anja Steinbeck
Universitätsstraße 1
40225 Düsseldorf
Telefon: (+49) 0211 81 – 10000
E-Mail: rektorin@hhu.de

 1.2       Ansprechpartner für die Verarbeitung
Zuständig für die Verarbeitung der Daten ist das Zentrum für Informations- und Medientechnologie (ZIM) der Heinrich-Heine-Universität.
 
ILIAS-Support bzw. ZIM-Helpdesk
E-Mail: ilias-support@hhu.de
Telefon: (+49) 0211 81 – 10111
https://www.zim.hhu.de
 
1.3       Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten
Die behördliche Datenschutzbeauftragte der Heinrich-Heine-Universität erreichen Sie postalisch unter oben angegebener Adresse des Verantwortlichen oder wie folgt:
 
E-Mail: datenschutzbeauftragter@hhu.de
Telefon: (+49) 0211 81 – 13060
https://www.hhu.de/die-hhu/organisation-und-gremien/selbstverwaltung-und-interessensvertretungen/beauftragte-und-koordinierungsstellen/datenschutzbeauftragte
 
Für die Medien (Definition vgl. §2 Abs. 3 Ordnung für digitale Lehr und Studienangebote) innerhalb der ILIAS-Kurse sind die zuständigen Lehrenden bzw. ILIAS-Kursadministrator*innen verantwortlich. Bitte wenden Sie sich bei Fragen zu diesen fachlichen Inhalten an diese Personen.
 
2        Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten
In der Lernplattform ILIAS werden personenbezogene Daten zu folgenden Zwecken verarbeitet:
 
  • Betrieb, Verwaltung und Bereitstellung digitaler Angebote für Studium und Lehre (Definition vgl.2 Abs. 4 Ordnung für digitale Lehr und Studienangebote) für bestimmte Benutzergruppen (z.B. Lehrende, Studierende und Kursteilnehmer*innen)
  • Kommunikation und Zusammenarbeit von und zwischen Nutzer*innen (z.B. zwischen Lehrenden und Lernenden) im Kontext von Studium und Lehre
  • Leistungserhebung im Kontext von Studium und Lehre.
 
3        Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Die Rechtmäßigkeit für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten in ILIAS ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO in Verbindung mit § 3 Datenschutzgesetz Nordrhein-Westfalen (DSG NRW) und in Verbindung mit §3 Hochschulgesetz (HG NRW).


 
4        Personenbezogene Daten
Zur Nutzung der webbasierten Lernplattform ILIAS, die auf IT-Systemen der Heinrich-Heine-Universität betrieben wird, werden personenbezogene Daten verarbeitet, die für die Nutzung der Lernplattform und ihrer Funktionen erforderlich sind. 

(a)   Identitätsdaten
Folgende Identitätsdaten werden in der Lernplattform verarbeitet:
 
  • Benutzerkennung,
  • Vorname und Nachname,
  • E-Mail-Adresse,
  • Immatrikulationsnummer.
 
Die Daten werden aus dem Identitätsmanagement (IdM) der Heinrich-Heine-Universität bezogen. Die Identitätsdaten werden u.a. zur Authentifizierung der Nutzer*innen im System, zur Sicherstellung der berechtigten Nutzung der bereitgestellten Medien (z.B. Lehr- und Lernmaterialien) und zur Kommunikation der Nutzer*innen untereinander benötigt.
 
Die Übermittlung der Identitätsdaten der Nutzer*innen der Plattform erfolgt bei Erstanmeldung an der Lernplattform bzw. auf Basis der Einschreibungsordnung der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf §4, Abs. 5. Auf Basis der Einschreibungsordnung der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf §4, Abs. 5 kann auch eine automatisierte Zuordnung von Studierenden zu ILIAS-Kursen erfolgen. Darüber hinaus kann eine Kurszuordnung manuell durch die zuständigen Lehrenden bzw. ILIAS-Kursadministrator*innen erfolgen oder über einen von diesen Personen bereitgestellten Link.
 
(b)   Nutzungs- und Verlaufsdaten
Darüber hinaus werden Nutzungs- und Verlaufsdaten plattformweit bzw. kurzspezifisch erhoben, die die Funktionalität der Plattform zur Zweckerfüllung sicherstellen:
 
  • Lernfortschritt mit Stamm- und Verlaufsdaten (z. B. Teilnehmer*innen-Liste, Lernerfolg, letzte/s Login/Anmeldung),
  • Kontaktdaten (z. B. Benutzername, E-Mail, Vor- und Nachname der jeweiligen Mitglieder),
  • Leistungsdaten (z. B. Bewertungen in Online-Tests).
 
(c)   Inhaltsdaten
Für die bereitgestellten Medien innerhalb der ILIAS-Kurse sind die zuständigen Lehrenden bzw. ILIAS-Kursadministrator*innen verantwortlich.
 
(d)   Technische Verbindungs- und Kommunikationsdaten
Technische Daten werden in den Logfiles protokolliert. Dabei handelt es sich um:
 
  • HTTP-Methode des Aufrufs,
  • Namen der abgerufenen Datei bzw. Seite,
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs,
  • übertragene Datenmenge,
  • HTTP-Referrer,
  • HTTP-Statuscode,
  • abrufende IP-Adresse,
  • Browsertyp und -version.
 
Die Protokollierung der Daten in den Logfiles dient der Sicherstellung der technischen Funktionalität, der IT-Sicherheit, Last- und Performancemessungen oder dem Monitoring der Lernplattform. Die Logfiles können von den für den Betrieb der Lernplattform innerhalb der Heinrich-Heine-Universität verantwortlichen Personen ausgewertet werden.
 
Die Verarbeitung der Identitätsdaten, Nutzungs- und Verlaufsdaten, Inhaltsdaten und der technischen Verbindungs- und Kommunikationsdaten dient allen der unter 2 genannten Zwecke.

 
 
5        Datenzugriff und -verwendung 
Die zuständigen Lehrenden bzw. ILIAS-Kursadministrator*innen können die Identitätsdaten der Teilnehmer*innen Ihrer Kurse einsehen. Dies dient der Zweckerfüllung des Systems, insbesondere der Kommunikation und Zusammenarbeit von und zwischen Nutzer*innen.
Die Lehrenden bzw. ILIAS-Kursadministrator*innen können zudem auf an der ILIAS-Oberfläche bereitgestellten Nutzungs- und Verlaufsdaten zugreifen und Ihren Teilnehmer*innen den Zugriff auf die bereitgestellten Inhaltsdaten ermöglichen.
Die für den Betrieb der Lernplattform innerhalb der Heinrich-Heine-Universität verantwortlichen Personen können darüber hinaus auf die Die technischen Verbindungs- und Kommunikationsdaten dienen gem. §2 Abs. 8 Ordnung für digitale Lehr und Studienangebote der Sicherstellung der technischen Funktionalität, der IT-Sicherheit, Last- und Performancemessungen oder dem Monitoring der Lernplattform.
 
6        Übermittlungen personenbezogener Daten
Die personenbezogenen Daten, die von der Heinrich-Heine-Universität für die unter 2 genannten Zwecke verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte übermittelt.
 
Auf technischer Ebene kooperiert das ZIM der Heinrich-Heine-Universität mit technischen Dienstleistern beim Betrieb der Systeme im Rahmen von Supportverträgen. Sofern technische Dienstleister Zugriff auf personenbezogene Daten in der Lernplattform erhalten, geschieht das auf Basis eines Auftragsverarbeitungsvertrages mit dem Dienstleister.
 
In Einzelfällen kann eine Datenübermittlung an Dritte auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis erfolgen, zum Beispiel eine Übermittlung an Strafverfolgungsbehörden zur Aufklärung von Straftaten im Rahmen der Regelungen der Strafprozessordnung (StPO).
Sofern technische Dienstleister Zugang zu personenbezogenen Daten erhalten, geschieht dies auf Grundlage eines Vertrages gemäß Art. 28 EU-DSGVO.
 
7        Dauer der Datenspeicherung und Löschung
Die unter 4 genannten Daten dürfen nur so lange gespeichert werden, wie ihre Kenntnis zu Zwecken der Lehre bzw. des Betriebs der Plattform erforderlich ist. Es gelten die Fristen der »Richtlinie zur Aufbewahrung, Aussonderung, Archivierung und Vernichtung von Unterlagen an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.
 
  • Identitätsdaten werden mit Deaktivierung der Kennung im IDM der Heinrich-Heine-Universität aus der Lernplattform gelöscht bzw. anonymisiert. In Verbindung damit werden auch alle Nutzungs- und Verlaufsdaten der Person gelöscht bzw. anonymisiert.
  • Das ZIM stellt sicher, dass Inhaltsdaten in ILIAS-Kursen grundsätzlich nach 3 Jahren (ab Anlagedatum des Kurses) gelöscht werden. Damit werden auch alle zugeordneten Nutzungs- und Verlaufsdaten gelöscht. Ein anderes Verfahren gilt für die ILIAS-Kurse der Medizinischen Fakultät: Die Medizinische Fakultät stellt sicher, dass die ihr zugeordneten ILIAS-Kurse und Inhaltsdaten gelöscht werden, sobald kein fachlicher Zweck für die Verarbeitung mehr vorliegt.
 
Technische Verbindungs- und Kommunikationsdaten werden nach 10 Tagen gelöscht bzw. anonymisiert durch Löschung der letzten zwei Oktette der IP-Adresse.
 
8        Datenschutzrechte
Sie können als betroffene Person jederzeit die Ihnen durch die EU-DSGVO gewährten Rechte geltend machen:
 
  • das Recht auf Auskunft, ob und welche Daten von Ihnen verarbeitet werden (Art. 15 EU-DSGVO). Es gelten die Einschränkungen nach §12 DSG NRW
  • das Recht, die Berichtigung oder Vervollständigung der Sie betreffenden Daten zu verlangen (Art. 16 EU-DSGVO)
  • das Recht auf Löschung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 17 EU-DSGVO. Es gelten die Einschränkungen nach §10 DSG NRW
  • das Recht, nach Maßgabe des Art. 18 EU-DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen
  • das Recht, eine erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird dadurch nicht berührt (Art. 7 Abs. 3 DSGVO)
  • das Recht auf Widerspruch gegen eine künftige Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 EU-DSGVO.
 
Sie haben über die genannten Rechte hinaus das Recht, eine Beschwerde bei der datenschutzrechtlichen Aufsichtsbehörde einzureichen (Art. 77 EU-DSGVO), zum Beispiel bei der für die Hochschule zuständigen
 
Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestraße 2-4
40213 Düsseldorf
Telefon: (+49) 0211 38424 – 0
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de
 
Bei Widerruf der Einwilligung der Datenverarbeitung ist eine weitere Nutzung von ILIAS nicht mehr möglich.
 
9        Gültigkeit dieser Datenschutzhinweise
Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzhinweise abzuändern, um sie gegebenenfalls an Änderungen relevanter Gesetze bzw. Vorschriften anzupassen oder Ihren Bedürfnissen besser gerecht zu werden. Diese Datenschutzhinweise gelten in der jeweils zuletzt durch die Universität veröffentlichten Fassung.